Grillkamin Bauanleitung

Grillkamin Bauanleitung für einen gemauerten Grill mit mehreren Ebenen aus Klinkersteinen

Die hier dargestellte Grillkamin Bauanleitung ist lediglich eine von vielen Möglichkeiten einen Grillkamin selber zu bauen. Die hierfür benötigten Materialien sind nicht als fertig Bausatz erhältlich.

Benötigt werden für den aus Klinkersteinen gemauerten Kamin mit den Maßen 84 x 60 x 95 Zentimeter folgende Werkzeuge und Materialien:

  • Eine Bürste
  • eine Wasserwaage
  • ein Winkel
  • eine Maurerkelle
  • ein Maurerhammer
  • 4 Eisenstangen mit den Maßen 72 x 1,6 Zentimeter
  • 12 Rostauflagen
  • 1 40 x 60 Zentimeter großer Grillrost
  • 80l Fertigmörtel
  • circa 105 Klinkersteine mit den Maßen 24 x 11 x 7 Zentimeter

Zunächst müssen die Klinkersteine halbiert werden, da jede Baureihe aus 7 ganzen und einem halben Klingerstein bestehen wird. Hierzu wird die gewünschte Bruchstelle rundherum um den ganzen Stein mit dem Maurerhammer eingekerbt und anschließend mit einem gezielten Schlag halbiert.

Anschließend werden die Klinkersteine für die erste Baureihe ordnungsgemäß ausgelegt. Hierzu werden für die linke Seitenmauer zwei Steine in Stellung gebracht, für die Rückwand der Baureihe im rechten Winkel dazu drei Klinkersteine und für die entgegengesetzte Außenwand zwei ganze und ein halber Stein im rechten Winkel.

Zwischen den Steinen sollten circa 1 Zentimeter breite Fugen eingearbeitet werden. Folgend werden sie mithilfe des Mörtels gesetzt.

Um die einzelnen Baureihen miteinander zu vermauern, werden jeweils rund 5 Zentimeter dicke Mörtelschichten aufgetragen. Der Mörtel ist mit der Maurerkelle in eine Trapezform zu bringen. In das nun entstehende Mörtelbett wird der nächste Stein gesetzt und mit der Wasserwaage ausgerichtet.

Zwischen der vierten und fünften Steinreihe müssen anschließend die vier Eisenstangen eingearbeitet werden. Sie dienen als Auflage für die folgenden Schichten des Klinkensteins. Unter Umständen müssen die Fugen hier etwas schmaler eingearbeitet werden, damit die Schicht vorne bündig ist.

In den Fugen der obersten Steinschicht müssen nun die Auflagen für den Rost platziert werden. Hierzu werden für jede Position des Rostes vier Auflagen in einer Höhe eingemauert. Dies ermöglicht das spätere Auflegen des Rostes auf vier unterschiedlichen Fixpunkten.

Viel Erfolg beim Bau ihres Grillkamins und ein fröhliches Grillen.