Käfig Bauanleitung

Einfache Käfig Bauanleitung für einen Nagerkäfig

So können Sie mit etwas Geduld und handwerklichen Geschick einen Käfig für ihr Haustier selber bauen. Der beschriebene Käfig nach unserer Käfig Bauanleitung ist hervorragend für kleinere Nagetiere wie Meerschweinchen und Rennmäuse geeignet.

Zuallererst benötigen Sie folgende Materialien:

  • 4 Pressspanplatten (Beispielmaße: Bodenplatte 142 cm x 101,4 cm, Seitenplatten 102 cm x 43 cm, hintere Platte 142 cm x 43 cm)
  • 1 Plexiglas-Scheibe (mit den Maßen 142 cm x 41 cm)
  • PVC-Boden (ca. 142 cm x 101 cm) oder wahlweise eine einfach Plastiktischdecke
  • Holzlack für Kinderspielzeug
  • Plastikschienen in U-Form
  • farbloses Silikon für Aquarien
  • doppelseitiges Klebeband
  • Pinsel
  • zahlreiche Schrauben

Los geht es mit der Bauanleitung: Als erstes wird das Grundgerüst angefertigt. Für den Anfang wird empfohlen, dass Ihnen jemand die Platten beim Bohren und Anschrauben festhält, damit nichts verrutscht. Sie müssen zuerst die hintere Platte an die untere Platte anschrauben. Dazu sollten Sie Löcher vorbohren. Danach folgen die beiden Seitenteile. Damit hätten Sie bereits das Grundgerüst fertig gebaut.

Jetzt sollten Sie die Innenflächen mit dem Holzlack einpinseln. Es empfiehlt sich diesen Vorgang dreimal zu wiederholen. Allerdings sollte jede Lackschicht mindestens einen Tag trocknen. Anschließend können Sie die Schiene für die Plexiglas-Scheibe an die Vorderfront anschrauben.

Danach können Sie den PVC-Boden mit doppelseitigem Klebeband ankleben. Es folgt die Abdichtung aller Rillen im Innenbereich mit dem Silikon. Im Bodenbereich muss das Ganze nicht perfekt aussehen, da dieser Bereich später von Streu oder Ähnlichem bedeckt sein wird. Die Plexiglas-Scheibe können Sie nun auch in die dafür vorgesehenen Schienen einführen. Auch dieser Bereich muss mit Silikon abgedichtet werden, damit sich in den Rillen kein Urin oder Ähnliches ansammeln kann. Das Silikon sollte ca. 2-3 Tage trocknen.

Anschließend können Sie schon damit beginnen den Käfig einzurichten und Ihre Haustiere an das neue zu Hause zu gewöhnen.

Wenn Sie Lust, Laune und etwas handwerkliches Geschick haben können Sie den Käfig beliebig erweitern. So ist es möglich das Sie beispielsweise in eines der Seitenteile noch eine Öffnung mit einer Stichsäge einarbeiten. Schrauben Sie 2 Scharniere und einen Riegel an und schon haben Sie eine kleine Tür, durch die Ihre Kleinen rein und raus können.

Sie könnten aber auch die Spannplatten im oberen Bereich wellig aussägen, um den Käfig noch individueller zu gestalten. Beachten sollten Sie aber, dass für ein schöneres Aussehen auch Bügelkanten auf die angesägten Kanten geklebt werden sollten. Das könnten Ihnen aber auch Fachmänner aus dem Baumarkt abnehmen.

Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, ebenso der Größe und Ausstattung des ganzen Käfigs, der sich in der Regel sowieso nach dem zu haltendem Tier richtet. Informieren Sie sich deswegen auch nach den artgerechten Haltungs-Bestimmungen für das jeweilige Haustier das Sie planen zu halten, damit es dem Tier auch gut geht.