Kartoffelkanone Bauanleitung

Kartoffelkanone Bauanleitung - So können Sie eine Kartoffelkanone selber bauen

Diese Kartoffelkanone Bauanleitung erklärt ihnen Schritt für Schritt wie Sie eine Kartoffelkanone selber bauen können. Zunächst sollten Sie, in einem Baumarkt, die wichtigsten Bauelemente für die Kartoffelkanone einkaufen. Die elementaren Grundbausteine sind zunächst ein Abflussrohr (Durchmesser 50 mm, länge etwa 1 Meter), welches als Lauf der Kanone dient, ein Reduzierstück (50 mm auf 100 mm), ein Verbindungsstück, zwei Verschlussstücke (beide mit dem Durchmesser 100 mm) sowie ein T-Stück (ebenfalls 100 mm Durchmesser).

Um die einzelnen Elemente miteinander zu verbinden benötigen Sie zudem eine/zwei Rolle(n) Panzertape / starkes Isolierband und ca. 30 Blechschrauben.

Ferner wird ein elektrisches(!) Stabfeuerzeug, welches später als Zünder dient, sowie zwei Elektrokabel benötigt.

Für die Montage sollten Sie zudem einen Schraubenzieher (einfacher einen Akkuschrauber), eine Feile bzw. Schleifpapier, eine Säge sowie einen Lötkolben bereithalten.

Der Aufbau der Kanone

Kommen wir zur eigentlichen Kartoffelkanone Bauanleitung. Zunächst werden die Rohre (ggf. angefeilt) ineinander gesteckt und mit den Schrauben verschraubt (ca. 6-8 Schrauben pro Verbindung, zur Stabilität können auch zusätzliche Schrauben benutzt werden). Reihenfolge ist Lauf, Reduzierstück, T-Stück, Verbindungsstück.

Die Konstruktion wird nun zusätzlich mit dem Tape stabilisiert. Sie können ferner die Verbindungen mit Silikon abdichten (dies ist jedoch nicht zwingend nötig) und das Endstück mit Holz auskleiden, dies dient zwar der Verstärkung ist allerdings mit viel Aufwand verbunden. Die beiden Verschlussstücke schließen T-Stück und Verbindungsstück ab.

Bau des Auslösers

Öffnen Sie nun das Feuerzeug und legen Sie dessen Zünder frei (schwarzer Block mit einem Knöpfchen und zwei kurzen Kontakten) diese Kontakte werden mit den beiden Kabeln verlängert (Lötkolben) und zudem mit Tape isoliert. Schrauben Sie letztlich 2 Schrauben im Abstand von ca. 1 mm in die Brennkammer und verlöten Sie diese mit den Kabeln des Zünders.

Nun sollten, nach Betätigen des Knöpfchens, im inneren der Brennkammer Funken zu sehen sein.

Feuer frei!

Gezündet wird die Kanone indem Sie die Ladung (in der Regel die namensgebende Kartoffel) in den Lauf einschieben, wahlweise Deo oder Haarspray in das obere Ende des T-Stücks sprühen, den Deckel versiegeln und letztlich das Knöpfchen drücken.

Gesetzliches

Es muss jedoch bei dem Bau und bei der Verwendung der Kartoffelkanone auf folgendes geachtet werden. Der Besitz ist in Deutschland nur mit einer Waffenbesitzkarte nach dem Waffengesetz erlaubt. Das Schießen selbst ist jedoch komplett verboten da es kein amtliches Beschusszeichen dartstellt.

Der Besitz einer solchen Kanone ist also nur legal wenn Sie entweder eine Waffenbesitzkarte besitzen oder Sie leben außerhalb von Deutschland, in diesem Fall ist die dortige Rechtslage bezüglich Abfeuern und Besitz einer Kartoffelkanone vor Ort zu klären.