Komposter Bauanleitung

Einfache Komposter Bauanleitung für den Garten

Wenn man einen Garten besitzt, sollte man immer einen Komposter im Garten haben, denn bei der Arbeit im Garten fallen immer biologische Abfälle an, die man beseitigen muss. Mit Hilfe eines Komposters kann man Gartenabfälle ganz einfach und auf natürliche Weise verwerten und damit einen ganz besonders wertvollen Humus herstellen. So können alte Gräser oder Blätter, faules Obst und Gemüse eine neuen Wert erhalten, in dem man sie kompostiert und so sehr fruchtbare Erde schafft. Diese kann man als speziellen Dünger für die normale Beeterde verwenden. Auch kann man den Humus, der beim Kompostieren entsteht, für Topfpflanzen verwenden, wodurch die Pflanzen viel besser und schöner gedeihen.

Damit man einen praktischen Komposter im Garten besitzt, gibt es hier unsere Komposter Bauanleitung, mit der Sie ganz einfach und schnell einen eigenen Komposter mit wenigen Materialien bauen können. Auch wenn Sie kein Profi Handwerker sind, kann man mit der Komposter Bauanleitung ganz einfach umgehen und ohne Probleme einen Komposter selber bauen.

Zuerst müssen Sie sich alle Materialien, die man für den Bau eines Komposters benötigt, bereit legen. Sie brauchen nach unserer Bauanleitung:

  • 3 breite 100 cm lange Bretter
  • Draht
  • Schrauben
  • Akkuschrauber
  • 4 stabile Eisenstangen mit einer Länge von ca. 100 cm
  • biegsames Metallgitter

Der Bau des Komposters

Als erstes nehmen Sie die vier Eisenstangen und stecken sie in den Boden. Dabei sollte ein Viereck entstehen, bei welchem die Stangen ca. 100 cm auseinander sind.

Dann wickeln Sie das flexible Metallgitter um die Stangen, so dass drei Seiten des Komposters aus Gitter bestehen und es eine offene Seite ohne Gitter gibt. Das Metallgitter wird mit Hilfe von Draht an die Eisenstangen befestigt.

Die vierte Seite des Komposters, die ohne Gitter ist, wird mit den drei 100 cm langen Brettern bestückt. Diese können mit Schrauben, die mit Hilfe eines Akkuschraubers in das Holz hineingedreht werden, befestigt werden. Jetzt können Sie Ihren Komposter mit Bio-Abfällen füllen.