Lochkamera Bauanleitung

Lochkamera Bauanleitung für den Bau der eigenen Kamera

Man verwendet eine Lochkamera, damit man optische Abbildungen erzeugen kann. Mit dieser Lochkamera Bauanleitung können Sie schnell und einfach selbst eine Lochkamera bauen, dafür sind keine technischen Kenntnisse oder großes handwerkliches Geschick nötig.

Die Materialien und Werkzeuge die für den Bau einer Kamera benötigt werden sind:

  • 2 Papprollen, die man ineinander schieben kann und die dabei auch möglichst dicht miteinander abschließen
  • Jeweils einen Bogen Pergamentpapier und schwarzen Tonkarton
  • Normales Papier
  • Kleber, Nägel, Schere

Aus dem schwarzen Tonkarton schneiden Sie für diese Bauanleitung zunächst eine runde Scheibe aus, die genau so groß ist wie der Durchmesser der Rolle. Die Scheibe kleben Sie anschließend auf normales Papier.

Aus der Scheibe schneiden Sie nun ein Loch aus, welches etwas kleiner ist, ca 1/3 des Durchmessers der Rolle. Wenn die Rolle einen Durchmesser von zum Beispiel 9 cm hat, bräuchten Sie einen Kreis mit etwa 2,5-3 cm.

Dann schneiden Sie das Papier rundherum bis zur Mitte der Scheibe ein und falten es nach oben. Der Papierrand wird mit Kleber bestrichen. Das Rohr stellen Sie auf die Scheibe. Nun ist die Scheibe durch den Papierrand lichtundurchlässig mit der Rolle verbunden.

Als nächstes kleben Sie das Innenrohr auf einer Seite zu. Hierfür stellen Sie die Rolle auf Pergamentpapier und übertragen den Durchmesser mit einem Bleistift. Das Pergamentpapier schneiden Sie mit einem Rand aus, den Sie dann wiederum einschneiden und an die Rolle kleben.

Für den Halter und die Lochblenden schneiden Sie aus dem Tonkarton einen Halbkreis aus, der genau so groß ist wie die gelochte Scheibe. Auf diesen Halbkreis tragen Sie nun etwas Klebstoff auf und befestigen ihn vor der Scheibe.

Dann schneiden Sie die Lochblenden aus dem schwarzen Tonkarton, auch hier benötigen Sie Kreise, die so groß sind wie die Scheibe. Mit einem Nagel können Sie in die Lochblenden dann ein Loch stoßen.

Damit Sie verschiedene Objekte fotografieren können, sind Löcher mit einem Druchmesser von etwa 1 mm und 4 mm ideal für diese selbtsgebaute Lochkamera.