Pergola Bauanleitung

Einfache Pergola Bauanleitung für den eigenen Garten

Die Pergola schafft die dritte Dimension im Garten: das grüne Dach über dem Kopf. Schwierig zu bauen ist so ein Holzgerüst nicht. Unsere Pergola Bauanleitung hilft ihnen dabei, sie in den Garten zu integrieren. Am besten sieht die Pergola immer aus, wenn sie sich irgendwo anlehnt. Das kann, muss aber nicht unbedingt das Haus sein. Es kann sich auch um eine Baumgruppe oder sogar um einen Teich handeln. Hauptsache ist die optische Verbindung zweier Punkte.

Die Materialauswahl: Zum Bau einer Pergola bietet sich in erster Linie das Naturprodukt Holz an. Es ist leicht zu verarbeiten, relativ preiswert und fügt sich überall bestens ein. Holzkonstruktionen harmonieren mit einem rustikalen Haus. Das Holz muss am Ende imprägniert, gestrichen oder gebeizt werden, wobei bei der Auswahl die Pflanzenverträglichkeit der Holzschutzmittel beachtet werden sollte. Pergolen aus schmalen Holzlatten oder Metall passen gut zu kleinen Reihenhäusern. Gemauerte Steinpfeiler wirken wuchtig und wohl nur in großen Gärten gut.

Eine Möglichkeit ist der Aufbau mit einem fertigen Bausatz oder besser noch nach einem flexiblen System, bei dem Sie das Material und die Größe selbst bestimmen und das gute Stück später noch ergänzen können.

Eine Pergola selber bauen

Die zweite Variante ist der Selbstbau des Holzgerüstes. Die Pergola soll eine Mindestkopfhöhe von 2,25 m haben. Die Spannbreite soll 3,50 m nicht überschreiten, sonst hängen Ihre Balken durch. Für größere Spannbreiten benötigt man Doppelholmsparren oder auch Metallgerüste.

Die Pfosten werden mehr als 70 cm in den Boden eingegraben, um die nötige Standfestigkeit zu realisieren. Verwenden Sie am besten Zaunpfostenfundamente aus Beton, die in den Boden versenkt werden. Mit Schnellzement befestigen Sie im Loch Pfostenanker aus verzinktem Stahl, an denen die Pfosten verschraubt werden.

Unsere Bauanleitung sieht weiterhin die Verwendung feuerverzinkter Flacheisen vor, die Sie zum Hausanschluss in eine Mauerwerkfuge einlassen und die Holzsparren dort sicher verschrauben können. Auflagehölzer oder Reiter werden mit Hilfe von Einschnitten eingesetzt. Speziellen Holzverbinder gibt es für die verschiedensten Konstruktionspunkte Ihrer Pergola. Wir empfehlen die Verwendung von Reiterankern und passgenauen Winkelverbindern für die schrägen Streben.

So brauchen Sie für die Montage nach der Bauanleitung nur Hammer und Schraubendreher – und vor allem eine Hilfskraft die mit anpackt. Gebraucht werden letztendlich noch gute Ideen zur Bepflanzung der neuen Pergola.