Sandfilter Bauanleitung

Sandfilter Bauanleitung - Einen Filter für Teich und Pool richtig montieren

Für einen Pool brauchen Sie natürlich auch eine Sandfilteranlage. Mit dieser Sandfilter Bauanleitung können Sie selbst einen Sandfilter bauen. Diese Bauanleitung braucht lediglich ein paar Materialien und etwas handwerkliches Geschick.

Folgende Materialien und Werzeuge werden für den Bau des Sandfilters benötigt:

  • 6-Wege-Ventil
  • Filterkessel samt Entlüftung
  • Entleerungsschraube und Manometer
  • Umwälzpumpe inkl. Vorfilter
  • Filteranlage, die steckerfertig auf die Palette montiert ist
  • Montageplatte
  • Teflon Dichtungsband

Zunächst muss die Filteranlage installiert werden. Hierfür stecken Sie die beiliegenden Schlauchüllen in die Anschlüsse, wenn beim Verrohrungsmaterial Schwimmbadschlauch NW 38 verwendet wird. Für alle anderen Fälle verwenden Sie ganz einfach PVC Fittinge, die man bei einem Fachhändler erhält.

Die Gewinde müssen nun mit einem Teflon Dichtungsband abgedichtet werden. Diese Gewinde werden vor dem Einschrauben noch einmal mit Dichtungsband umwickelt. Bitte verwenden Sie hier kein Hanf, da dies quillen kann und die Verschrauben lösen kann.

Anschließend muss die Filteranlage an ihren Platz gebracht werden. Hierfür muss der Aufstellungsort gut belüftet und trocken sein. Die maximale Umgebungstemperatur darf 40° Grad betragen. Sie können die Filteranlage sowohl 3 m unterhalb des Wasserspiegels als auch 3 m über dem Wasserspiegel einbauen.

Die Filteranlage wird idealerweise in einem Technikraum unterhalb des Wasserspiegels eingebaut. Alternativ kann man auch Garagen oder Keller verwenden, allerdings dürfen diese nicht zu weit vom Becken entfent liegen. Ebenso sollte man den Technikraum mit einem Ablauf versehen, damit das eindringende Wasser bzw. auch das Rückspülwasser abgeleitet werden kann. Damit der Raum trocken gehalten wird, können Sie ein Lüftungsrohr einbauen, so dass ein Luftaustausch möglich ist.

Die Größe des Filterschachts wählen Sie so, dass man möglichst schnell Wartungsarbeiten am Kessel und der Pumpe durchführen kann. Mindestens sollte man eine Größe von 2 x 2 m einhalten. Die Schachttiefe sollte im Idealfall so groß sein wie der Benutzer, damit man sich darin bewegen kann. Der Schacht kann somit auch tiefer als das Becken liegen. Für den Deckel sollte man einen normalen Schachtdeckel verwenden, der mindestens 90 x 60 cm groß ist.